Artikel anzeigen

F Frankreichaustausch mit unserer Partnerstadt Saint-Germain-en-Laye 2019
26.05.2019 10.01 Uhr


Besuch in Aschaffenburg 10. – 16. Oktober 2018
Besuch in Saint-Germain-en-Laye 06. – 12. April 2019

Teil 2 – Bonjour, la France - Unser Gegenbesuch in Saint-Germain-en-Laye
Am Samstag, den 06. April 2019, sind wir nach einigen Stunden im Zug um die Mittagszeit in Paris angekommen. Das Wochenende über hatten wir Zeit, uns an das französische Familienleben zu gewöhnen, Ausflüge zu unternehmen oder auch schon die nähere Umgebung von Paris zu erkunden. Diese zwei Tage waren zum einen sehr interessant, zum anderen aber auch sehr herausfordernd, da wir uns mit einer fremden Sprache in einem fremden Land verständigen mussten, und viele von uns erst das zweite Jahr Französisch lernten.
Am Montag durften wir dann die französische Schule bei einem Rundgang näher kennenlernen. Die Schule ist ein internationales Gymnasium mit vielen verschiedenen Sprachen und Kulturen. Jeder Schüler ist hier zweisprachig aufgewachsen, und mindestens ein Elternteil stammt nicht aus Frankreich. Nachdem wir von der Schulleiterin mit einem französischen Frühstück begrüßt wurden, gingen wir zusammen mit den jeweiligen Austauschpartnern in den Unterricht. Obwohl vieles dem deutschen Schulsystem ähnelt, war es dennoch eine sehr interessante Erfahrung. Gegen 12 Uhr haben wir dann in der Cafeteria zu Mittag gegessen und sind dann zusammen zu einem Treffen mit dem Bürgermeister nach Saint-Germain-en-Laye gefahren.
Dienstags haben wir noch einen Ausflug nach Paris unternommen. Dort haben wir unter anderem die Kathedrale Notre-Dame, den Arc de Triomphe und Sacré-Coeur besichtigt. Anschließend haben wir zusammen gegessen, und wir hatten noch Zeit, selbst Paris zu erkunden. Den Tag haben wir dann noch mit einer Fahrt mit der Drahtseilbahn abgeschlossen.
Am Mittwoch haben wir uns dann wieder morgens an der Schule getroffen, um alle gemeinsam nach Versailles zu fahren. Wir hatten vorher schon viel darüber von unseren Austauschschülern gehört, die schon öfter dort waren. Als wir aus dem Bus stiegen, war das Schloss eine wirklich beeindruckende Kulisse, und nachdem wir ein wenig anstehen mussten, bekamen wir Audioguides und konnten so das Schloss besichtigen. Anschließend hatten wir noch Zeit, Fotos zu machen und den Schlossgarten zu erkunden.
Am vorletzten Tag durften wir noch einmal den ganzen Tag in Paris verbringen. Zuerst ging es auf den Eiffelturm, was für viele von uns eine neue Erfahrung war. Nachdem wir oben die Aussicht genossen hatten, ging es weiter in die Innenstadt, wo wir nach einer kleinen Pause eine Bootsfahrt auf der Seine genießen durften. Nachdem wir nochmal alle Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus gesehen hatten, ging es wieder zurück zur Schule. Den Abend konnten wir dann noch ein letztes Mal in den Gastfamilien ausklingen lassen.
Am Freitag war es soweit: Wir mussten uns von unseren Gastfamilien verabschieden und die Heimreise nach Deutschland antreten.
Dieser Schüleraustausch war für uns alle eine neue und auch außergewöhnliche Erfahrung, die wir so schnell nicht wieder vergessen werden. Wir werden auch weiterhin in Kontakt mit unseren Gastfamilien bleiben und hoffen, uns in geraumer Zeit wiederzusehen.


Lea-Marie Geiger, Franziska Happel, Miriam Helmprecht, Klasse 9a


… mehr mit Fotoshow

| Login | Impressum & Datenschutz |