Artikel anzeigen

WR Börsencrash Informationen 10a 10b - 2017
20.03.2017 18.09 Uhr


Projekt: Ursachen und Folgen eines Börsencrashs anhand von Beispielen

Die Schüler / -innen der Klassen 10a und 10b haben sich im Rahmen des Themenbereichs Börse im Fach Wirtschaft und Recht mit der Frage auseinandergesetzt, wie es zu Börsencrashs kommt und welche Auswirkungen diese auf die Bevölkerung haben. Zwei der zu diesem Thema verfassten Artikel sind im Folgenden in verkürzter Form dargestellt:


Börsencrash - ein Überblick

Was ist überhaupt ein Börsencrash?
Börsencrashs gibt es so lange wie die Börse selbst.
Am "Schwarzen Freitag", in der Nacht von dem 24. Oktober auf den 25. Oktober 1929, ereignete sich der wohl spektakulärste Börsencrash aller Zeiten. Dieser führte zu einer weltweiten Wirtschaftskrise mit dramatischen Folgen, sowohl für Anleger als auch für den Staat.

Definition
Unter einem Börsencrash versteht man einen dramatischen Verfall der Börsenkurse innerhalb kurzer Zeit als Vorbote oder Ausdruck einer sich abzeichnenden Angst um eine Weltwirtschaftskrise.

Eines der bekanntesten Beispiele für einen Börsencrash ist der sogenannte Black Thursday bzw. Black Friday, der sowohl die USA, als auch Deutschland stark betroffen hat. Schon in den Vorwochen war ein deutlicher Rückgang des zuvor jahrelang stark steigenden Dow-Jones-Index an der Wall Street zu erkennen.
Durch den Sieg im 1. Weltkrieg kam es zu einem wachsenden Wohlstand, auch unter der Bevölkerung und Kleinanleger
gingen ebenfalls an die Börse, sodass ca. jeder vierte US-Haushalt Aktien besaß, die jedoch teilweise durch Kreditaufnahmen finanziert wurden.

Daher kletterte der Dow-Jones-Index am 3.9.1929 auf seinen
Rekordstand. Somit hatte sich  der Dow-Jones innerhalb von 2 Jahren verdoppelt. Jedoch kam es zu einer überraschenden Wende: Nach dem Einsetzen eines Konjunkturabschwunges blieben weitere Kursgewinne aus, wodurch es zu einem stetigen Rückgang der Aktienkurse kam, da weitere Nachfragen nach Wertpapieren fehlten.


Dramatische soziale und ökonomische Auswirkungen, weltweite Banken- und Kreditkrise

Panik machte sich unter den Anlegern breit und jeder wollte seine Wertpapiere, egal zu welchem Preis, schnellstmöglich verkaufen, um ihre Kredite zu begleichen.
Dieses passive Kaufverhalten der Bürger verursachte einen großen Kurseinbruch des Dow-Jones-Index. Die Folgen dieses Einbruchs waren dramatisch: So kam es unter anderem zu einem rasanten Anstieg der Arbeitslosenquote, wodurch große Teile der Bevölkerung verarmten und selbst gut qualifizierte Arbeitskräfte waren bereit, die unattraktivsten Jobangebote anzunehmen.

Nicht nur die USA hatte unter den fatalen Folgen zu leiden, sondern vor allem auch Deutschland - die USA zog als Hauptgläubiger ihre Gelder aus Europa ab - denn die deutsche Wirtschaft war nach der Niederlage des 1. Weltkriegs auf ausländische Investoren, wie die USA angewiesen. Insgesamt kam es zu radikalen Börseneinbrüchen aller europäischen Märkte.

(Text verfasst von Michelle Stapf, Anna Brehm, Kilian Schieck und Jakob Isermann, Klasse 10a)


9/11 - nicht nur ein Börsencrash!

Jeder kennt ihn – den Terroranschlag am 11.09.2001!
Jeder weiß auch was damals passiert ist – Zwei Flugzeuge flogen in die Zwillingstürme. Tausende Menschen starben. Es gab einen Börsencrash.
Doch was ist überhaupt ein Börsencrash ?

Ein Börsencrash ist die Folge einer sogenannten Blase, für die es unterschiedliche Gründe geben kann.Bei einer Blase steigen die Aktienkurse so stark an, dass die Entwicklungen meist nichts mehr mit einer fundierten
Bewertung der Papiere zu tun haben. Stattdessen werden Aktien gekauft, um von den stetig steigenden Kursen
zu profitieren oder weil man einer Fehleinschätzung erlegen ist. Die Wertpapiere werden also weit über
ihrem inneren Wert gehandelt.


Ursachen:
Börsencrashs können verschiedene Ursachen haben. Man kann diese in etwa 3 Hauptgruppen gliedern: politisches Versagen wie z.B. Krieg oder Handelsblockaden große Skandale z.B. wenn nicht nur ein Unternehmen einen Skandal am Hals hat sondern eine ganze Branche (für Deutschland z.B. alle Automobilhersteller hätten Abgaswerte extrem manipuliert) Ressourcen aufgebraucht bei einem Land dessen Hauptwirtschaftsleistung auf den anzufindenden Rohstoffen beruht, die dann irgendwann aufgebraucht sind und das Land keine andere Industrie hat.


Folgen:
Je nach Art und Ausmaß eines Börsencrashs sind die Folgen für Wirtschaft und Anleger sehr unterschiedlich. So erholten sich die Börsenkurse nach dem 11. September 2001 innerhalb weniger Wochen wieder, so dass Anleger – gute Nerven vorausgesetzt – den Crash überwiegend aussitzen konnten.
Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Privatanleger meist gut beraten waren,wenn sie die Ruhe bewahrt und besonnen agiert haben. Mit einer gewissen Risikostreuung im Depot ließen sich Börsencrashs meist gut aussitzen und die Papiere erholten sich wieder.
Als Anleger sollten Sie sich deshalb nicht von einer möglichen Panik anstecken lassen. Bewahren Sie im Falle eines Crashs die Ruhe, prüfen Sie Ihr Depot auf Risikopapiere und trennen Sie sich gegebenenfalls von ihnen. Ein panikartiger Verkauf des gesamten Depots ist in der Regel nicht der richtige Weg.

PANIK AN DER BÖRSE:
- DAX FÄLLT UM 14% INNERHALB VON 17 TAGEN! ?24.8.2001 – 10.9.2001
- 11. Sep über 8,5 Prozent bzw. 56 Milliarden Euro Marktkapital verloren
- Neue Rekordtiefstände von Dow Jones: innerhalb einer Woche 7% bzw. 1,83 Billionen Dollar verloren

(Text verfasst von Bjarne Barduhn, Richard Brass, Maximilian Krauß und Lukas Elbert, Klasse 10b)


QUELLEN:

http://www.sueddeutsche.de/geld/historische-crashs-schwarze-tage-wenn-es-an-der-boerse-kracht-1.1128390-4

http://www.boerse.de/boersenwissen/boersengeschichte/Der-11-September-2001-55

http://img.boerse.de/charts/dax_07_12_2001.gif

http://www.investor-verlag.de/boersen-wissen/kapitalschutz-wissen/boersencrash/

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/8657234-aktien-boerse-crash-ausloeser-chaos-finanzmarkt-jahr

www.sueddeutsche.de › Geld

www.planet-wissen.de/gesellschaft/wirtschaft/boerse/pwieboersencrashs100.html

www.boerse.de/boersenwissen/boersengeschichte/Der-11-September-2001-55

www.investor-verlag.de › Börsenwissen › Kapitalschutzwissen


… mehr mit Fotoshow

| Login | Impressum |